Mama Styleguide

Mama Styleguide

Mutter sein bedeutet vor allem, dass man sehr viel weniger Zeit für sich selbst hat! Oftmals haben Mütter nicht so viel Zeit, um zum Friseur oder zur Kosmetikerin zu gehen. Aus diesem Grund sind sie für jeden Tipp offen, der letztlich dazu beiträgt, dass sie trotz Hektik im Alltag und Schlafmangel wunderschön aussehen und dennoch Zeit zu haben für die Bedürfnisse der Kinder, die gerade in den ersten Lebensmonaten und Jahren recht anspruchsvoll sind und die Mutter auch total einnehmen. Der Buchtipp Der Mama Styleguide von Moderedakteurin und Stylistin Janine Dudenhöffer kann dabei helfen, dass sich auch eine Mutter dennoch wie eine wunderschöne Frau fühlt. Im Buch vorgestellt werden 20 Frauen, die Mütter sind und die sich dennoch durch ihren eigenen Stil auszeichnen.

Den besten Zeitpunkt für Kinder gibt es nicht!

Auch wenn heute immer mehr Frauen immer später erst das erste Mal Mutter werden, gibt es den richtigen Zeitpunkt dafür nicht. Früher war es so, dass sich die meisten Frauen als sie das erste Mal Mutter wurden, noch nicht selbst gefunden hatten, auch nicht ihren Style! Sie waren noch sehr stark am ausprobieren, weil die Zeit, ab der sie tun konnten, was sie wollten, noch nicht lange von der Zeit Abstand hatte, als sie noch unter der Bevormundung ihrer Eltern standen. Und auch heute wissen viele junge Mädchen noch wie das ist, weil man nicht das an Kleidung tragen darf, was man gerne möchte. Denn die Eltern haben darauf einen sehr strengen Blick. Viele ziehen sich heute sogar heimlich in der Schule um, nur um im Trend zu liegen und kaufen vom Taschengeld heimlich das eine oder andere Kleidungsstück selbst. Dabei sind Eltern heute nicht mehr so streng, wie noch vor 30 oder 40 Jahren!

Leben umkrempeln und Freiräume schaffen

Wer aber Kinder hat, der weiß wie es ist, wenn man sozusagen von heute auf morgen sein Leben umkrempeln muss. Das bedeutet auch, dass man kaum mehr Zeit hat sich über die aktuellen Trends in der Mode zu informieren, geschweige denn in die Stadt zu gehen, um in aller Ruhe zu shoppen. Entweder muss das Kind mit oder man muss einen Babysitter engagieren oder es zu den übervorsorglichen Großeltern geben. Das Geheimnis, wie man sich trotz Kind dennoch aktuell und schön kleidet liegt einfach darin, dass man sich Freiräume schafft. Denn nur so kann man im Internet stöbern und shoppen gehen oder in die Stadt zum Rabattverkauf. Denn Mütter sind sehr preisbewusst. Sie geben lieber mehr Geld für ihre Kinder aus, als für sich selbst, also entsprechend auch für ihre Kleidung.

Alltagstauglicher Stil

Gefragt ist ein alltagstauglicher Stil, der auch im Buchtipp – Der Mama Styleguide propagiert wird. Denn teure Designerkleidung kann man bei kleinen Kindern im Haushalt nicht tragen. Ob zuhause oder auf dem Spielplatz – Tatsache ist, dass sich der Style einer Frau schon in der Schwangerschaft verändert. Sie denkt auch recht praktisch und bevorzugt statt Hosen mit Reißverschluss und Knopf eher eine Hose mit Gummizug, die man einfach runterziehen und einfach an- und wieder ausziehen kann.

Cornelia Krause
Cornelia Krause
AUTHOR
EMAIL